Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
proteinmarkt.de - Infoportal für Fütterungsberater und Landwirte
Neues aus der Wirtschaft

Speiseölproduzenten fordern schnelle Entlastung in Energiekrise

Trotz guter Ernteergebnisse gefährdet der rasante Anstieg von Gas- und Stromkosten die Ölsaatenverarbeitung am Standort Deutschland. Bei Ölsaaten ist eine positive Entwicklung der Ernteergebnisse in 2022 zu beobachten. Die globale Versorgung mit Ölsaaten hat sich deutlich entspannt – selbst bei…

Weiterlesen
Markt

Marktbericht KW 37 / 2022

Die Berg- und Talfahrt an der Pariser Börse hält auch in der 37. KW an. So schloss der Fronttermin November 22 am 13.09.2022 mit 606,50 EUR/t zwar 1 EUR/t über Vorwochenlinie, unterschritt allerdings mit 597,75 EUR/t, angesichts der überraschend ertragsreichen EU-Ernten, auch erstmals seit einem…

Weiterlesen
SchweineFachbeitrag

Reduzierung von N und P tut nicht weh! Teil 1

Viele flächenarme schweinehaltende Betriebe sind gezwungen, die Stickstoff- und Phosphorausscheidungen ihrer Schweine zu reduzieren. Das funktioniert vor allem durch eine Reduzierung der Eiweiß- und Bruttophosphorgehalte in den Futtermitteln. Aber auch Betriebe, die mit ausreichend Fläche…

Weiterlesen
Futtermittel

Ölschrotpreise weiterhin auf hohem Niveau

Das Angebot am Rapsschrotmarkt ist aufgrund der üppigen Rapsernte mehr als ausreichend. Dieses Angebot trifft allerdings auf eine schwindende Nachfrage, vor allem bei vorderen Lieferterminen. Demgegenüber erfreuen sich Lieferungen ab November 2022 über ein stärkeres Kaufinteresses und werden höher…

Weiterlesen
Rinder

Finanzielle Unterstützung bei Schutzimpfungen gegen die Blauzungenkrankheit

Minister Peter Hauk MdL: „Um einen erneuten Seucheneintrag zu verhindern, ist unverändert die flächendeckende Impfung gegen die Blauzungenkrankheit dringend erforderlich.“ Es gibt finanzielle Unterstützung bei Schutzimpfungen gegen die Blauzungenkrankheit. „Um einen erneuten Seucheneintrag zu…

Weiterlesen
Markt

Marktbericht KW 36 / 2022

Das Auf und Ab an der Pariser Börse hält auch in der laufenden Handelswoche an. So schloss der Fronttermin November mit 605,50 EUR/t am 06.09.2022 zwar rund 3,25 EUR/t über Vorwochenlinie, verzeichnete zwischenzeitlich jedoch ein Tagesplus von 14,25 EUR/t. Für Auftrieb sorgte der schwache Eurokurs,…

Weiterlesen

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.