Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
proteinmarkt.de - Infoportal für Fütterungsberater und Landwirte
Markt

Marktbericht KW 39 / 2022

Das Auf und Ab an der Pariser Börse hält weiterhin an. So verzeichnete der Fronttermin November binnen vier Börsentagen ein Plus von 35,25 EUR/t, um im Anschluss daran binnen eines Tages 18,25 EUR/t an Wert einzubüßen. Auf Wochensicht legten die Notierungen dennoch 28 EUR/t zu und schlossen am…

Weiterlesen

UFOP-Geschäftsbericht 2021/2022 veröffentlicht

Anlässlich ihrer Mitgliederversammlung hat die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) ihren Geschäftsbericht veröffentlicht. Der Bericht informiert über die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes auf dem Gebiet der Absatzförderung und Öffentlichkeitsarbeit von Ölsaaten und…

Weiterlesen
Rinder

Neuregelung von Kälbertransporten ab 2023

Seit dem 01.01.2022 läuft die Übergangsfrist bei der Änderung der Tierschutztransportverordnung, mit der ab Januar 2023 das Mindestalter der Kälber für den Transport von 14 auf 28 Tage angehoben wird. Ein Antrag Niedersachsens auf Verlängerung der Übergangsfrist von einem auf drei Jahre wurde jüngst…

Weiterlesen
MarktFuttermittel

UFOP-Perspektivforum sieht Ackerbau derzeit im Stresstest

„Wir dürfen uns von den Erträgen dieses Jahres nicht blenden lassen: Der Ackerbau befindet sich in der Tat und zunehmend spürbarer im Stresstest.” Mit diesem Verweis führte der Vorsitzende der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP), Detlef Kurreck, in das Perspektivenforum…

Weiterlesen
Markt

Marktbericht KW 38 / 2022

In Paris geht es weiter abwärts. So büßte der Fronttermin November nicht nur binnen vier Handelstagen 35 EUR/t an Wert ein, sondern erreichte am 19.09.2022 mit 571,50 EUR/t gleichzeitig auch den tiefsten Stand seit einem Jahr. Auslöser für die Kursschwäche bleibt auch weiterhin das überraschend…

Weiterlesen
Schweine

Reduzierung von N und P tut nicht weh! Teil 2

Nachdem in Teil 1 des Beitrages die Grundzüge der N- und P-reduzierten Schweinefütterung beschrieben wurden, zeigen wir in Teil 2 an zwei bayrischen Betrieben, die sehr unterschiedlich füttern, wie sich durch den Einsatz von freien Aminosäuren die Rationen gestalten lassen.

Weiterlesen

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.