Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
proteinmarkt.de - Infoportal für Landwirte
Eiweißfuttermittel

Ukraine lieferte den meisten Raps

Deutschland hat in der Saison 2019/20 die Gesamtmenge von 5,4 Mio. t Raps und Rübsen eingeführt und damit 7 % weniger als im Vorjahr. Ernterückgänge in einigen für die deutsche Rapsversorgung wichtigen EU-Staaten waren vor allem dafür verantwortlich.

Weiterlesen
Eiweißfuttermittel

Größere Rapsfläche zur Ernte 2020 in Deutschland

Die Rapsfläche zur Ernte 2020 in Deutschland dürfte nach jüngster Schätzung des Statistischen Bundesamtes doch etwas größer ausgefallen sein als bisher erwartet. Das wird auch im Ernteergebnis zu sehen sein.

Weiterlesen
Grundfuttermittel

Verändert sich unser Klima – dann ist die Grünlandbewirtschaftung anzupassen

Nimmt die Unsicherheit für Ertrag und Qualität vom Grünland aufgrund von Klimaveränderungen zu? Welche Effekte sind zu erwarten und was bedeutet dies für die Pflanzenzüchtung und die gesamte Grünlandbewirtschaftung? Diesen Fragen geht Dr. Heidi Jänicke von der Landesforschungsanstalt für…

Weiterlesen
GrundfuttermittelEiweißfuttermittel

Durchschnittliche Hektarerträge bei Weizen und Raps

Der zweite Erntebericht des Deutschen Bauernverbandes (DBV) zeigt, dass die Getreideernte aufgrund von Unterbrechungen durch Niederschläge langsamer vorankommt als in den Vorjahren. „Die Ernte des Winterweizens ist regional sehr unterschiedlich weit vorangeschritten. Für den Fortgang der Ernte…

Weiterlesen
Eiweißfuttermittel

Trendthema Eiweiß vom Acker: UFOP veröffentlicht neues KulturPflanzen-Magazin

Pflanzliches Eiweiß liegt im Trend. Und mit ihm gewinnt der Anbau von Körnerleguminosen wie Ackerbohnen, Körnererbsen, Süßlupinen und Sojabohnen in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Zusammen mit Raps als wichtigster heimischer Öl- und Eiweißpflanze sind all diese Kulturpflanzen stetig auf dem Weg…

Weiterlesen
Grundfuttermittel

QS-Futtermittelmonitoring – Änderungen im Analyseverfahren

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 hat sich das Untersuchungsverfahren auf antibiotisch wirksamen Substanzen im QS-Futtermittelmonitoring geändert. Anstelle des bislang durchgeführten Hemmstofftests wird eine quantitative Untersuchung mittels des LC MS/MS-Verfahrens durchgeführt.

Weiterlesen

Weitere Artikel finden Sie in unserem Archiv.