Bericht zum Vortrag von Dr. Weiß zum Thema „Proteinfuttermittel“ beim Eifel am 23.11.2011

Am 23.11.2011 hat Herr Dr. Weiß in den beiden Fachschulklassen des DLR Eifel einen für die Schüler sehr interessanten und ausführlichen Vortrag zum Thema Alternative Proteinfuttermittel in der Rinderfütterung gehalten.

Herr Dr. Weiß hat dabei die alternativen Eiweißfuttermittel Raps, Körnerleguminosen, Nebenprodukte des Gärungsgewerbes und der Stärkeproduktion sowie Luzerne vorgestellt. Zunächst  hat er dabei die wichtigsten Kriterien dieser Futtermittel d.h. Futterwert, hygienische Beschaffenheit und unerwünschte Inhaltsstoffe erläutert. Anhand vieler aktueller Versuchsergebnisse hat Herr Dr. Weiß die möglichen Einsatzmengen- und grenzen dargestellt. Besonders interessant waren für die rheinland-pfälzischen Schüler natürlich die Versuchsergebnisse vom Hofgut Neumühle zum Einsatz von Rapskuchen sowie Optigen (geschützter Harnstoff). Das Versuchsgut kennen alle Schüler von ihrer praktischen Ausbildung.

Sehr anschaulich waren auch die Erläuterung von Dr. Weiß zur Preiswürdigkeit der verschiedenen Futtermittel und deren Berechnung.

Intensiv wurde von den Schülern auch die Frage „Milch ohne Gentechnik“ und den Auswirkungen für die Milchviehfütterung diskutiert, da die meisten Schüler des DLR Eifels Milchviehhalter sind.

Zusammenfassend, für die Schüler der beiden Fachschulklassen in Bitburg ein sehr informativer Schultag und eine wertvolle Ergänzung zum Fachschulunterricht.     

Andrea Höller, DLR Eifel