16.01.19

Dürre im vergangenen Jahr – kleine Ernte und niedrige Preise

Obgleich die deutsche Rapsernte die kleinste der vergangenen 15 Jahre ist, spiegelt sich das nicht in den Erlösen der Landwirte wider.

mehr...


10.01.19

Marktbericht KW 02 / 2019

Am deutschen Rapsmarkt geht es in der zweiten Januarwoche noch ruhig zu, erst allmählich kehren die Marktteilnehmer aus dem Weihnachtsurlaub zurück. Bei geringen Umsätzen zeigt sich der Markt zumindest preisstabil, was auf gestiegenen Rapsterminkursen in Paris fußt.

mehr...


09.01.19

Monatsbericht Dezember 2018: Rapspreise kaum verändert, Schwache Rapsernte begrenzt Exporte, Knappes Angebot hat Rapsschrot verteuert, Sojaschrotumsätze ruhig aber stetig

Weder vom Terminmarkt noch von den Ölmühlen kamen im Dezember die erhofften Impulse. Die Rapskurse in Paris reagierten kaum auf die Meldungen über reduzierte Winterrapsflächen in Deutschland und Frankreich und auch die Ölmühlen hielten ihre Prämien unverändert.

mehr...


07.01.19

Konjunktur: Für 2019 nur verhalten optimistisch

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat in seine IW-Verbandsumfrage erstmals auch die Landwirtschaft aufgenommen und dafür den Deutschen Bauernverband (DBV) befragt. Dieser bewertet die aktuelle wirtschaftliche Situation der Branche schlechter als zum Jahreswechsel 2017/2018.

mehr...


03.01.19

Marktbericht KW 01 / 2019

Am heimischen Kassamarkt bleibt es nach wie vor sehr ruhig. Der Kreis der Marktteilnehmer ist noch klein, viele Erzeuger haben noch Urlaub und Handelshäuser haben sich mit eingeschränkter Besetzung darauf eingestellt.

mehr...


27.12.18

Getreidemarkt

Die deutsche Getreideernte 2018 hat mit 38 Millionen Tonnen den mehrjährigen Durchschnitt um 10 Millionen Tonnen verfehlt. Auch in der EU-28 wurden mit 288 Millionen Tonnen rund 22 Millionen Tonnen weniger Getreide eingefahren als im Durchschnitt der vergangenen Jahre.

mehr...


20.12.18

Marktbericht KW 51 / 2018

Die Terminkurse in Paris haben kaum auf die Meldungen über reduzierte Winterrapsflächen in Deutschland und Frankreich reagiert. Und auch die Ölmühlen heben ihre Prämien nicht an. Vorne sind die meisten längst gut gedeckt und verabschieden sich nun bereits in die Weihnachtsferien.

mehr...


20.12.18

Welt-Rapsanbau 2019/20 stabil

In vielen Ländern wird wohl der Anbau von Raps zur Ernte 2019 zunehmen, während in der EU mit einem großen Minus zu rechnen ist.

mehr...


13.12.18

Marktbericht KW 50 / 2018

Am deutschen Rapskassamarkt passiert derzeit nicht mehr viel. Für Preisbewegung sorgen allenfalls die Vorgaben von der Börse in Paris, wo die Rapsterminkurse den US-Sojanotierungen mal nach oben, mal nach unten folgen. Hiesige Ölmühlen halten ihre Prämien weiterhin unverändert, da sie zumeist gut gedeckt sind und auf den vorderen Positionen kaum...

mehr...


12.12.18

Landwirtschaft: Vernebelt das Wetter den Blick auf andere Risiken?

Viele Landwirte standen in diesem Sommer wohl kopfschüttelnd vor ihren vertrockneten Feldern und werden sich gefragt haben, wie sie angesichts der Dauerdürre über die Runden kommen. Der größte Feind des Bauern ist das Wetter, heißt es häufig. Aber ist das wirklich so? Das Thünen-Institut hat in einer aktuellen Studie Antworten gegeben.

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv