01.08.18

Larven der schwarzen Soldatenfliege (Hermetia illucens) als potentieller Proteinlieferant in der Schweine- und Geflügelernährung

M.Sc. Susanne Velten und Prof. Dr. Frank Liebert von der Georg-August-Universität in Göttingen, befassen sich im aktuellen Beitrag mit der Frage, ob das Insektenmehl von Larven der schwarzen Soldatenfliege (Hermetia illucens) aus ernährungsphysiologischer Sicht geeignet ist, einen beachtlichen Anteil des Sojaextraktionsschrotes im Futter für...

mehr...


14.03.18

Kombinationen von Erbsen und Rapsextraktionsschrot für die intensive Broilermast geeignet

Dr. Petra Weindl, Peter Weindl und Prof. Dr. Gerhard Bellof untersuchen in einem Fütterungsversuch der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), zu welchen Anteilen SES durch Rapsextraktionsschrot (RES), Körnererbsen oder der Kombinationen von RES und Erbsen in der intensiven Broilermast ersetzt werden kann, ohne die Mast- und Schlachtleistung,...

mehr...


30.10.17

Möglichkeiten und Grenzen proteinreduzierter Fütterung beim Geflügel

Dr. Petra Weindl, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, befasst sich im aktuellen Beitrag mit dem Thema der Möglichkeiten und Grenzen proteinreduzierter Fütterung beim Geflügel. Die Intensivierung sowie Konzentration der Tierhaltung in Deutschland wird zunehmend kritisch diskutiert. Insbesondere die erhöhte Stickstoff-(N)-belastung für das Grund-...

mehr...


08.02.17

Einsatz vollfetter Sojabohnen in der Legehennenfütterung

In einem Praxisversuch mit Legehennen wurde überprüft, ob ein vollständiger Ersatz von Sojaextraktionsschrot (SES) durch heimische Eiweißfuttermittel ohne negative Auswirkungen auf relevante Leistungsparameter möglich ist. Dafür stand ein bäuerlicher Legehennen-Betrieb aus Südostbayern zur Verfügung. Der Betrieb hält insgesamt 15.000 Legehennen,...

mehr...


18.01.17

Heimische Körnerleguminosen in der Geflügelfütterung

Bereits seit langem gelten Körnerleguminosen als wertvolle Kulturpflanzen der Landwirtschaft. Neben der Auflockerung getreidereicher Fruchtfolgen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur regenerativen N-Versorgung im Ackerbau durch die Fähigkeit zur Stickstoffbindung mit Hilfe von Knöllchenbakterien. Futtererbsen, Ackerbohnen und Süßlupinen – aber...

mehr...


29.06.16

Broilermast mit alternativen Eiweißfuttermitteln auch unter Praxisbedingungen wirtschaftlich erfolgreich

Im Durchschnitt der letzten Jahre wurden in Deutschland etwa 4 Mio. Tonnen Sojaextraktionsschrot (SES) zur Ernährung landwirtschaftlicher Nutztiere eingesetzt. Aus verschiedenen Gründen wird angestrebt, den Einsatz von Sojaextraktionsschrot von aus Übersee importierten Sojabohnen in der deutschen Nutztierfütterung zurückzuführen. Ein vollständiger...

mehr...


20.04.16

Trockensubstanzbestimmung im Hühnerei – wer braucht denn sowas?

Der Verbraucher möchte ein qualitativ hochwertiges Frühstücksei. Die Präferenzen sind sehr unterschiedlich. Große oder kleine Eier mit blassen oder goldgelben Dottern – für jede Vorliebe wird das perfekte Ei gebildet. Aber wieviel Trockensubstanz hat eigentlich ein Hühnerei? Für wen ist das wichtig? Eine Frage, über die sich der Verbraucher kaum...

mehr...


02.02.16

Hähnchenmast: der letzte Betriebszweig mit Perspektive?

Seit Beginn des Biogasbooms wird breitgefächert über den Betriebszweig Hähnchenmast diskutiert und es erweckt den Eindruck, als könnte dieses Produktionsverfahren für viele Betriebe ein interessantes Standbein sein. Die Kernfragen hierbei sind: Ist der Markt bezüglich Hähnchenfleisch bereits gesättigt und ist ein Einstieg in die Mast zum aktuellen...

mehr...


20.05.15

Alternativen zu importierten Sojaerzeugnissen in der deutschen Geflügelfütterung

Zur Sicherung einer bedarfsgerechten Eiweißversorgung der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung in Deutschland wurden in den vergangenen Jahrzehnten verstärkt Sojaprodukte aus Übersee importiert. In der konventionellen Tierhaltung dominiert dabei der Einsatz von Sojaextraktionsschrot (SES). So wurden im Wirtschaftsjahr 2012/13 in Deutschland etwa...

mehr...


03.12.14

Einfluss von Haltung und Fütterung auf die Fußballengesundheit beim Mastgeflügel

Fußballengeschwüre sind in der intensiven Geflügelmast ein weitverbreitetes Problem. Das Fußballengeschwür, auch Pododermatitis genannt, beschreibt eine entzündliche Veränderung der Haut (=Dermatitis) des Fuß (=Podos) -ballens. Die Folgen sind wirtschaftliche Einbußen durch eine schmerzbedingte Einschränkung des Wohlbefindens und der...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv