Geflügel, Markt
25.04.2018

Tierschutzindikatoren Masthühner

Die deutsche Geflügelwirtschaft bekennt sich in ihrer Charta zum Prinzip der unternehmerischen Verantwortung für ihre Nutztiere. Zur Wahrnehmung dieser Verantwortung gehört eine Einschätzung der Tierwohlsituation im eigenen Bestand.

Hierfür braucht es Indikatoren, also Messgrößen, die für die Hühnermast geeignet sind und sich unter den Bedingungen der Praxis mit vertretbarem Aufwand erheben lassen.

Geflügelhalter, Veterinäre, Berater und Wissenschaftler haben unter der Leitung des KTBL tierbezogene Indikatoren für Masthühner ausgewählt. Die Indikatoren sollen den Tierhalter bei der betrieblichen Schwachstellenanalyse und seinen Managementscheidungen unterstützen. Die Auswahl wurde problemorientiert getroffen: Im Rahmen von zwei KTBL-Expertenfachgesprächen wurden zunächst die Tierschutzprobleme identifiziert, die in der Praxis am bedeutendsten sind. Dann wurden die Indikatoren ausgewählt, mit denen der Tierhalter zuverlässig feststellen kann, inwieweit diese Tierschutzprobleme auch in seinem Betrieb auftreten. Mehr zu den einzelnen Indikatoren erfahren Sie hier.

https://www.ktbl.de/inhalte/themen/tierhaltung/tierart/huhn/masthuehner/masthuehner/


Foto: Fotolia