03.04.19

Rapsextraktionsschrot beweist hohe Qualität – Ergebnisse aus dem deutschlandweiten Monitoring der Fütterungsreferenten 2018

Dr. Manfred Weber, Klein Schwechten befasst sich im aktuellen Beitrag mit der Qualität von Rapsextraktionsschrot. Die Kulturart Winterraps behält ihre große Bedeutung im deutschen Ackerbau. Dies gilt trotz einer witterungsbedingt deutlichen Reduzierung des Anbauumfanges zum Erntejahr 2019. Nach Schätzungen der UFOP wurden im Herbst 2018 nur rund 1...

mehr...


20.02.19

Einsatz von Rapsextraktionsschrot bei weiblichen Mastschweinen

Bernhard Zacharias, Hansjörg Schrade und Tanja Zacharias von der Landesanstalt für Schweinezucht Boxberg sowie Ralph Schemmer von der Deutschen Tiernahrung Cremer befassen sich im aktuellen Beitrag mit dem Einsatz von Rapsextraktionsschrot bei weiblichen Mastschweinen. Sojaextraktionsschrot gilt nach wie vor als Standardfuttermittel zur...

mehr...


21.06.17

DCAB – auch bei Rationen laktierender Kühe auf diesen Parameter achten (Teil 2)

Der vollständige Ersatz von Sojaextraktionsschrot v.a. durch Rapsextraktionsschrot führt zu einer niedrigeren Kationen-Anionen-Bilanz in der Ration. Wie im Teil 1 erwähnt, kann es dann sogar, wenn selbst Grassilagen nur eine geringe DCAB aufweisen, letztlich zu einem sehr niedrigen DCAB-Wert der Gesamtration kommen. Was für trockenstehende Kühe in...

mehr...


13.05.15

Rapsextraktionsschrot in der Sauen- und Ferkelfütterung

Rapsextraktionsschrot (RES) fällt als Nebenerzeugnis bei der Rapsölgewinnung durch Extraktion der Rapssaat, die in Deutschland zurzeit auf ca. 1,5 Mio. ha angebaut wird, in Ölmühlen an. Das Futtermittel enthält nur noch wenig Restfett. Die deutsche Jahresproduktion an Rapsextraktionsschrot wird für das Jahr 2012 mit 4,8 Mio. t angegeben.

mehr...


18.03.15

Rapsextraktionsschrot beweist hohe Qualität – Ergebnisse aus dem deutschlandweiten Monitoring der Fütterungsreferenten 2014

Die Kulturart Winterraps behält ihre große Bedeutung im deutschen Ackerbau. Obwohl eine leichte Reduzierung der Fläche gegenüber der Ernte 2014 erfolgt, bleibt der Anbauumfang insgesamt auf einem hohen Niveau. Nach Schätzungen der UFOP liegt die Winterrapsanbaufläche zur Ernte 2015 bei 1,32 Millionen Hektar. Im Vergleich zur Erntefläche...

mehr...


01.08.12

Es geht auch ohne Soja – Rapsschrot richtig eingesetzt kann Soja ersetzen

Aus dem Einsatz von Rapsextraktionsschrot (RES) zum vollständigen Ersatz von Sojaextraktionsschrot (SES) als Proteinergänzung für Milchkühe könnten sich verschiedene Möglichkeiten und Vorteile ergeben. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein erläutert dies im aktuellen Fachartikel.

mehr...


27.02.12

Proteinfuttermittel - Rapsextraktionsschrot mit hoher Qualität

Bundesweites Monitoring bestätigt sehr gute Eignung als Proteinergänzer. Rapsextraktionsschrot aus deutschen Ölmühlen hat auch 2011 seine hohe Qualität und gute Homogenität als Proteinfuttermittel unter Beweis gestellt. Mit einer mittleren Trockenmasse von 89,2 Prozent und einem unteren Extremwert von 88,1 Prozent waren optimale Voraussetzungen...

mehr...


22.02.12

Milchviehfütterung: Es muss nicht immer Soja sein – Rapsextraktionsschrot gewinnt an Bedeutung

In einer aktuellen Versuchsreihe überprüfen zurzeit führende Forschungsinstitute in Deutschland den Austausch von Soja durch Rapsextraktionsschrot in der Milchkuhfütterung. So auch Fütterungsexperten bei der Lehr- und Versuchsanstalt Futterkamp der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge, Referentin für Rinderfütterung,...

mehr...


14.02.12

Rapsschrot für die Tierfütterung unverzichtbar

Deutsches Rapsextraktionsschrot hat sich in den letzten Jahren als sehr gutes und homogenes Futtermittel erwiesen. Nachdem neueste Forschungsarbeiten nun bewiesen haben, dass auch bei der Milchkuh bis über 4 kg pro Tag eingesetzt werden können, ist hier ein vollständiger Ersatz von Sojaschrot schon Realität geworden. Zudem nimmt auch der Einsatz...

mehr...


06.09.11

Experten-Interview: Dr. Weber zum Rapsschrotmonitoring

Neue Untersuchungsergebnisse bestätigen homogene Qualität – 2010 erweist sich Rapsschrot als Futtermittel mit homogener Qualität / Im Gespräch: Dr. Manfred Weber / Ergebnisse des landesweiten Monitorings der Fütterungsreferenten liegen vor

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv