Futterfermentation von Rapsextraktionsschrot – Vieles spricht dafür

Es gibt viele gute Gründe für die Fermentation von Futtermitteln in der Schweinefütterung. Allen voran bietet sich hierfür Rapsextraktionsschrot an. Neben Einsparungen bei den Futterkosten wird die Futtereffizienz gesteigert. Zudem berichten Praktiker von positiven Effekten auf den Gesundheitsstatus beim Schwein und die erhöhte Phosphorfreisetzung aus Phytat und eine Verbesserung der Verdaulichkeit von Aminosäuren und Proteinen.

Im Rahmen einer Presseinformationsveranstaltung von Proteinmarkt.de in Zusammenarbeit mit den Unternehmen Schaumann und WEDA wurden aktuelle Erkenntnisse und Praxiserfahrungen zur Futterfermentation zusammengetragen. Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Dokumente, die als Download für Sie bereit stehen:

 

Download