18.09.19

Die Laktation verlängern durch eine bewusst spätere Besamung – Vorteile und Risiken

Dr. Anke Römer und Dr. Bernd Losand vom Institut für Tierproduktion der Landesforschungsanstalt Mecklenburg-Vorpommern befassen sich im aktuellen Beitrag mit der verlängerten Laktation durch einen späteren Besamungszeitpunkt im Gesamtverfahren Milchproduktion. Sie gehen unter anderem der Frage nach, ob es sinnvoll ist, die Zwischenkalbezeiten...

mehr...


18.09.19

Milchindustrie-Verband e.V. mit aktueller Ausgabe „Fakten Milch"

Der Milchindustrieverband hat jetzt ein Update seiner Informationsbroschüre Fakten Milch vorgenommen. Die Fakten Milch erklären verschiedene Themen und Zusammenhänge in der Milchwirtschaft wie Milchmarkt, Nachhaltigkeit oder die Qualitätssicherung von Milch und Milchprodukten.

mehr...


04.09.19

Auswirkungen der Trockenheit 2018 Teil 2: Verfügbare Mengen und Verdichtungen der Maissilagen

Nachdem M. Sc. Merle Pahl, Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge und Prof. Dr. Holger Schulze, Fachhochschule Kiel, Fachbereich Agrarwirtschaft Osterrönfeld, sich im ersten Teil des Beitrags mit den Auswirkungen der Trockenheit in 2018 bei milchkuhhaltenden Landwirten befasst haben, geht es im zweiten Teil des Beitrags um die Erfassung der Verdichtungen...

mehr...


28.08.19

Auswirkungen der Trockenheit 2018 Teil 1: Umfrage bei den Landwirten zur Futtersituation

M. Sc. Merle Pahl, Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge und Prof. Dr. Holger Schulze, Fachhochschule Kiel, Fachbereich Agrarwirtschaft Osterrönfeld, befassen sich im ersten Teil des Beitrags mit den Auswirkungen der Trockenheit im Frühjahr und Sommer 2018 bei milchkuhhaltenden Landwirten. Sie untersuchen anhand von Befragungen, wie stark die Betriebe...

mehr...


19.08.19

Phosphor reduzierte Milchkuhfütterung mit Rapsextraktionsschrot führt zu geringeren Nährstoffausscheidungen

In einem von der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) geförderten Fütterungsversuch der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen konnte gezeigt werden, wie in einer Rapsextraktionsschrot reichen Fütterung durch eine Anpassung der Rationsgestaltung eine Absenkung des Gesamtphosphor-Gehaltes erreicht werden kann. Damit ist...

mehr...


14.08.19

Nach der Geburt auch an das Muttertier denken – TEIL 2

Nachdem sich Dr. Ole Lamp von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein im ersten Teil des Beitrags mit bewährten Maßnahmen für einen reibungslosen Verlauf von Kalbung und Nachgeburtsphase befasst hat, erläutert er im zweiten Teil des Beitrags bewährte Maßnahmen und Kennwerte, die es nach der Geburt zu beachten gilt, um mögliche Störungen der...

mehr...


07.08.19

Nach der Geburt auch an das Muttertier denken – TEIL 1

Dr. Ole Lamp von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein befasst sich im ersten Teil des Beitrags mit bewährten Maßnahmen für einen reibungslosen Verlauf von Kalbung und Nachgeburtsphase. Die Kalbung stellt immer wieder eine entscheidende Klippe im Leben einer Kuh dar, die jedes Mal wieder gut „umschifft“ werden will, wenn der Start in die...

mehr...


23.07.19

Niedrige DCAB in Rationen mit hohen Rapsschrotanteilen ohne Effekt auf die Milchleistung

In einem von der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) geförderten Fütterungsversuch der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt wurden die Auswirkungen von Rationen mit geringen Kationen-Anionen-Bilanzen (DCAB) auf laktierende Milchkühe geprüft. Hierbei zeigten Rationen mit hohen...

mehr...


17.07.19

Im Kompostierungsstall steht die Kuh im Fokus – für hohe Leistungen und gute Tiergesundheit TEIL 2

Nachdem Sibylle Möcklinghoff-Wicke vom Innovationsteam Milch Hessen im ersten Teil des Beitrags den theoretischen Hintergrund eines Kompostierungsprozesses und dessen Möglichkeiten der Beeinflussung sowie die ersten drei Empfehlungen zum Platzbedarf, zur Einstreu und zum Liegeflächenmanagement für einen Kompostierungsstall erläutert hat, stehen im...

mehr...


15.07.19

Empfehlungen zum therapeutischen Einsatz von Progesteron bei nicht tragenden Kühen

Mangelnde Fruchtbarkeit ist der Hauptabgangsgrund für Milchkühe. Doch was kann man tun, wenn eine Kuh nicht tragend wird? Zunächst einmal sollte eine Diagnose gestellt werden. Bis 30 Prozent der nicht tragenden Kühe weisen am 32. Tag nach der künstlichen Besamung keinen Gelbkörper auf, informiert das Unternehmen CEVA-Tiergesundheit in einer...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv