02.04.20

Monatsbericht März 2020: Corona schickt Rapspreise auf Talfahrt, Lieber Feldarbeiten statt Vermarktung, Ölschrotnachfrage explodiert, Sojaschrotpreise auf höchstem Stand seit Juni 2018

Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland und Europa und die damit einhergehenden Rezessionen haben die Rapspreise kräftig sinken lassen und damit die Verkaufsbereitschaft der Landwirte komplett eingefroren. Auch wenn sich die Erzeugerpreise Ende März wieder etwas berappeln konnten, nach den erdrutschartigen Verlusten der Vorwoche, verfehlen...

mehr...


02.04.20

Marktbericht KW 14 / 2020

Mit Unterstützung vom Terminmarkt konnten sich die Rapserzeugerpreise in Deutschland weiter befestigen. 342 EUR/t entsprechen einem Plus von 4 EUR/t zur Vorwoche, verfehlen aber die Niveaus vergangener Wochen nach wie vor deutlich. Ex Ernte 2020 liegen die Forderungen bei 346 EUR/t und damit 5 EUR/t über Vorwochenlinie. Diese Gebote entsprechen...

mehr...


26.03.20

Marktbericht KW 13 / 2020

Die Rapserzeugerpreise haben sich wieder etwas befestigt, doch das Niveau bleibt nach den erdrutschartigen Verlusten der vergangenen Wochen aus Erzeugersicht enttäuschend und für den Verkauf vollkommen unzureichend. Zwar spielt die alte Ernte ohnehin keine Rolle mehr, die Restmengen sind vernachlässigbar und das Kaufinteresse der Ölmühlen für...

mehr...


19.03.20

Marktbericht KW 12 / 2020

Die Rapserzeugerpreise haben deutlich nachgegeben. Die alte Ernte wird mit 336 EUR/t bewertet, ex Ernte 2020 liegen die Forderungen bei 332 EUR/t im Bundesdurchschnitt – in beiden Fällen ein Rückgang von 22 EUR/t oder mehr als 6 % zur Vorwoche. So wenig wurde zuletzt im Juli 2018 genannt. Hauptgrund für die deutlichen Preisrücknahmen ist die...

mehr...


12.03.20

Marktbericht KW 11 / 2020

Am deutschen Rapsmarkt sind die Aktivitäten so gut wie zum Erliegen gekommen. Ölmühlen sind bis Saisonende versorgt und in einem Markt mit rückläufigen Preisen sind die Ambitionen, Rapskontrakte ex Ernte 2020 abzuschließen, gering. Weitere Preisnachlässe werden geduldig abgewartet. Gleichzeitig ist die Abgabebereitschaft der Erzeuger nahezu...

mehr...


05.03.20

Marktbericht KW 10 / 2020

Die Rapserzeugerpreise sind in der Berichtswoche weiter gefallen. Gehandelt wird kaum etwas, da das Preisniveau für die meisten Erzeuger unattraktiv ist. Seit Mitte Januar 2020 haben die Preise 29 EUR/t an Wert eingebüßt, was den Handel quasi zum Stillstand gebracht hat. Zuletzt lagen Die Erzeugerpreise bei 369 EUR/t und damit rund 7 EUR/t unter...

mehr...


03.03.20

Monatsbericht Februar 2020: Rapspreise im Rückwärtsgang, Unsicherheit über die Feldbestandsentwicklung, Schwarzmeer-Raps füllt Versorgungslücken, Kaufinteresse an Ölschroten kurzzeitig aufgelebt, Mögliche Angebotsengpässe treiben Sojaschrotpreise, Einsatz

Der Fokus der Marktteilnehmer ist im Februar deutlich auf Termine ex Ernte 2020 umgeschwenkt. Das lässt sich am Verlauf der Erzeugerpreise in Deutschland ablesen: Während die Preise für Inlandsraps vom Erzeuger im Monatsverlauf um 10 auf 376 EUR/t nachgegeben haben, tendieren die Vorkontraktpreise mit 369 bis 370 EUR/t im Bundesmittel stabil bis...

mehr...


27.02.20

Marktbericht KW 09 / 2020

Die Ausbreitung des Coronavirus und die Gefahr einer Pandemie, einschließlich negativer Effekte auf die globale Wirtschaftsentwicklung, haben den Agrarrohstoffnotierungen zugesetzt. Dem Druck müssen sich auch die hiesigen Kassamärkte beugen. So haben die Rapserzeugerpreise entlang der schwächeren Vorgaben aus Paris an Wert verloren.

mehr...


20.02.20

Marktbericht KW 08 / 2020

Im Fahrwasser festerer Rapsterminkurse haben auch die Erzeugerpreise hierzulande wieder den Weg nach oben gefunden. Damit lassen sich, wenn auch sehr vereinzelt, noch einmal Restmengen aus der Ernte 2019 mobilisieren. Doch im Großen und Ganzen ist das Geschäft mit der alten Ernte gelaufen.

mehr...


13.02.20

Marktbericht KW 07 / 2020

Die Rapserzeugerpreise haben in der aktuellen Handelswoche weiter nachgegeben. Druck erzeugen schwächere Terminkurse gepaart mit mangelndem Kaufinteresse der Ölmühlen, die in der Regel bis Saisonende über Kontrakte versorgt sind.

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv