Artikel einschränken auf:
02.10.19

Grassilagen 2019: Niedrige Protein-, höhere Energiegehalte

Dr. Jürgen Weiß, langjähriger Fachgebietsleiter Tierproduktion am Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) in Kassel, befasst sich im aktuellen Beitrag mit der Auswertung der diesjährigen Grassilagen. Als Datengrundlage dienen die Untersuchungsergebnisse aus sieben Bundesländern – darunter jetzt auch Daten vom LKS Sachsen und vom LKV...

mehr...


30.04.19

Praxistipp zur Grasernte: Der kurze Schnitt lohnt!

Jeder Landwirt hat bei der Bergung der Grassilage den Anspruch, höchstmögliche Futterqualität zu erzielen und damit die Erträge zu steigern. Einer der wesentlichen Einflussfaktoren auf die Futterqualität ist die theoretische Schnittlänge.

mehr...


20.03.19

Maissilage für tragende Zuchtsauen

Dr. Wolfgang Preißinger von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft befasst sich im aktuellen Beitrag mit der Maissilagefütterung von tragenden Zuchtsauen. Laut Tierschutz-Nutztierverordnung müssen tragende Sauen täglich mindestens 200 g Rohfaser aufnehmen können bzw. ihr Alleinfutter muss mindestens 8 % Rohfaser in der Trockenmasse...

mehr...


05.12.18

Maissilage 2018: Ein extremes Jahr

Dr. Jürgen Weiß, langjähriger Fachgebietsleiter Tierproduktion am Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) in Kassel, befasst sich im aktuellen Beitrag mit der Auswertung der diesjährigen Maissilagequalitäten. Die Witterungsverhältnisse waren in diesem Jahr von extremer Hitze und regional lang anhaltender Trockenheit geprägt, was sich auch auf...

mehr...


03.10.18

Grassilagen 2018: Höhere Proteinwerte bei noch guten Energiegehalten

Dr. Jürgen Weiß, langjähriger Fachgebietsleiter Tierproduktion am Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) in Kassel, befasst sich im aktuellen Beitrag mit der Auswertung der diesjährigen Grassilagen. Die Untersuchungsergebnisse aus verschiedenen Regionen sind gegliedert und zusammengefasst nach Durchschnittswerten des ersten Schnittes, der...

mehr...


03.01.18

Maissilage 2017: Überwiegend sehr gute Qualitäten

Die Vegetationsbedingungen für den Mais waren in 2017 trotz einiger Einschränkungen günstig, sodass hohe Erntemengen eingebracht werden konnten. Maissilage ist neben der Grassilage das wichtigste Grobfuttermittel in der Rindviehfütterung. Neben der Erntemenge interessiert besonders die Qualität der in den Silos befindlichen Silage. Dazu haben wir...

mehr...


03.10.17

Grassilagen 2017: Trotz schwieriger Witterungsbedingungen zufriedenstellende Qualitäten

Berater und Praktiker sind sich einig: Hohe Milchleistungen sind nur auf der Basis bester Grassilage nachhaltig realisierbar. Deshalb sind die Untersuchungsergebnisse in jedem Jahr wieder von entsprechendem Interesse. Wie sehen die erzielten Qualitäten in den verschiedenen Regionen aus? Wir haben die Kollegen aus sechs Bundesländern gebeten, uns...

mehr...


21.12.16

Maissilage 2016: Im Schnitt noch gute Qualitäten

Die Vegetationsbedingungen für den Mais waren auch in 2016 ungünstig, wenn auch mit regionalen Unterschieden. Bei Kälte und Nässe im Frühjahr und extremer Trockenheit und Hitze im Sommer und Spätsommer haben sich die Maisbestände regional sehr unterschiedlich entwickelt mit entsprechendem Einfluss auf die Erntemengen.

mehr...


28.09.16

Grassilagen 2016: Große Qualitätsschwankungen

Dieses Jahr war durch sehr unterschiedliche regionale Witterungsverhältnisse geprägt, was sich auch auf die Grassilagequalitäten ausgewirkt hat. Wie in jedem Jahr haben wir die Kollegen aus sechs Bundesländern gebeten, uns ihre Auswertungen zur Verfügung zu stellen. In der Tabelle 1 sind Durchschnittswerte des ersten Schnittes zusammengefasst. In...

mehr...


15.12.15

Maissilagen 2015: Trotz ungünstiger Vegetationsbedingungen gute Qualitäten

Die Vegetationsbedingungen für den Mais waren in 2015 ungünstig, wenn auch mit regionalen Unterschieden. Bedingt durch Kälte im Frühjahr und extremer Trockenheit und Hitze im Sommer haben sich die Maisbestände regional sehr unterschiedlich entwickelt mit entsprechendem Einfluss auf die Erntemengen. Es stellt sich die Frage, wie sich diese...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv