Saugferkeldurchfälle – Es muss nicht immer Coli sein

Durchfälle stehen trotz verbesserten Managements immer noch auf Platz eins in der Liste der Erkrankungen beim Saugferkel und verursachen große Verluste. Eine Reihe von verschiedenen bakteriellen, viralen, aber auch parasitären Erregern können die Ursache sein. Während in den letzten Jahrzehnten immer die Coli-Durchfälle auf Platz eins der Liste standen, hat sich das Bild mittlerweile etwas verschoben. Im aktuellen Beitrag erläutert Dr. Hendrik Nienhoff von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen die wirtschaftlich bedeutsamsten Erkrankungen und zeigt Strategien zu ihrer Bekämpfung im Betrieb auf.

mehr...


Aktuelle Themen

Die vielen Teile des Puzzles 

mehr...

Phytasen – Warum kann auf sie im Schweinefutter nicht mehr verzichtet werden? 

mehr...

Auswirkungen einer phosphorreduzierten Versorgung von Milchkühen  

mehr...

Betrieb Leicht – Leguminosen wieder out 

mehr...

DCAB-Werte von Rationen laktierender Milchkühe in Betrieben Schleswig-Holsteins – Teil 2 

mehr...

DCAB-Werte von Rationen laktierender Milchkühe in Betrieben Schleswig-Holsteins – Teil 1 

mehr...

Meldungen

17.06.19

UpDate zur German Dairy Show: Der Schaukatalog ist online

Auf der German Dairy Show in Oldenburg werden sieben Nachzuchten (Beart, Bonum, Godewind RDC, ST Present, Puma MR, Sakajo und COL Trend), 16 Braunviehkühe, 30 Fleckviehkühe, 16 Angler, 20 Jerseys und rund 170 Holsteins und Red Holsteins erwartet. Außerdem werden aus 54 Jungzüchtern die Sieger im Vorführwettbewerb und Clipping ermittelt. Aus dem...

mehr...


13.06.19

Marktbericht KW 24 / 2019

Der Rapsmarkt hat sich spürbar beruhigt, nachdem die Preise den Weg nach unten eingeschlagen haben. Zwar ist die Sorge um geringe Erträge noch nicht vom Tisch, zumal auch in Frankreich gerade die Ertragsprognose deutlich zurückgenommen wurde, aber insgesamt hat sich der Zustand auf den Feldern mit den jüngsten Regenfällen insoweit verbessert, dass...

mehr...


12.06.19

Nachhaltiges Soja: Selbstverpflichtung europäischer Futtermittelhersteller

Vertreter der Tiernahrungsbranche übernehmen Verantwortung und leisten ihren Beitrag

mehr...


11.06.19

Leidenschaft Fleisch: Neue Cuts vom Rind

Immer mehr Metzger, Köche und Verbraucher erkennen, dass es viel mit Verantwortung und Wertschätzung zu tun hat, ein geschlachtetes Tier komplett zu verwerten und nicht nur die Filetstücke zu verwenden. Christoph Grabowski zeigt in seinem ersten Buch "Neue Cuts vom Rind", wie aus jedem Fleischstück ein Edelstück werden kann, und propagiert damit...

mehr...


07.06.19

ForFarmers lädt zum "LadiesDay" ein

Es ist noch nicht zu spät! In den nächsten Tagen haben Landwirtinnen noch ausreichend Zeit, sich für den Ladies Day des international tätigen Futtermittelkonzerns anzumelden. Ein Workshop, der sich ausschließlich den weiblichen Führungskräften widmet.

mehr...


06.06.19

Marktbericht KW 23 / 2019

Festere Sojanotierungen haben die Rapskurse steigen lassen und auch die Kassapreise hierzulande mit nach oben gezogen. Raps der alten Ernte kostete zuletzt rund 350 EUR/t, neuerntig werden im Schnitt 355 EUR/t veranschlagt.

mehr...


05.06.19

SCHAUMANN: Neuer Internetauftritt unter www.schaumann.de

Die SCHAUMANN-Homepage findet man ab sofort im neuen Layout – anwenderfreundlich, informativ und für mobile Endgeräte optimiert. Im frischen Design, angepasst an das neue Logo, werden die 6 Sterne individuelle Beratung, praxisorientierte Forschung, innovative Produkte, nachhaltiger Ressourceneinsatz, Einbindung in ein internationales Netzwerk und...

mehr...


04.06.19

Monatsbericht Mai 2019: Feste Preistendenz, aber Marktlage kaum verändert, Umsätze bleiben verhalten, Reger Kontrakthandel am Rapsschrotmarkt, Sojanotierungen in Chicago geben kräftig Auftrieb

Feste Kurstendenz, besonders für Sojabohnen in Chicago, aber auch für Raps in Paris, geht am hiesigen Kassamarkt nicht spurlos vorüber. Die Preise konnten sich in der zweiten Maihälfte etwas befestigen. Auf Erzeugerebene wurden zuletzt 354 EUR/t im Bundesmittel gefordert und damit etwa 2 EUR/t mehr als vor vier Wochen.

mehr...


03.06.19

Milchviehhalter sind wieder investitionswilliger

Die Investitionsbereitschaft deutscher Milchviehhalter ist 2019 im Vergleich zu 2018 gestiegen. Das ist zumindest das Zwischenergebnis von telefonischen Befragungen nach etwa 2 000 Interviews durch die AgriDirect Deutschland GmbH.

mehr...


31.05.19

DLG-Fachtagung „Nachhaltige Schweinehaltung“ am 18. Juni 2019 in Frankfurt/Main: Wie kann Nachhaltigkeit in der Schweinehaltung gemessen werden? Wie entwickelt man zukunfts- und konsensfähige Schweineställe? – Ergebnisse von DBU-Projekten

Wie kann Nachhaltigkeit in der Schweinehaltung gemessen werden? Wie entwickelt man zukunfts- und konsensfähige Schweineställe? – Ergebnisse von DBU-Projekten

mehr...


30.05.19

Marktbericht KW 22 / 2019

Feste Kurstendenz, besonders für Sojabohnen in Chicago, aber auch für Raps in Paris, geht am hiesigen Kassamarkt nicht spurlos vorüber. Die Preise konnten sich etwas befestigen. Auf Erzeugerebene wurden zuletzt 354 EUR/t im Bundesmittel gefordert und damit knapp 2 EUR/t mehr als in der Vorwoche.

mehr...


29.05.19

Moderne Milchkuhhaltung zum Anfassen

Anlässlich des Internationalen Tages der Milch öffnen Milchbäuerinnen und Milchbauern bundesweit am 1. Juni ihre Höfe und zeigen, wie Kühe gehalten und gemolken werden.

mehr...


27.05.19

Überangebot an Sojaschrot drückt Preise auch für Proteinalternativen

UFOP befürchtet ein Unterlaufen nationaler und EU-Maßnahmen zur Förderung des Eiweißpflanzenanbaus. Die großen Ernten in Argentinien und Brasilien und die gebremsten Absatzchancen der US-Ware Richtung China schicken die Sojapreise international auf Talfahrt.

mehr...


23.05.19

Marktbericht KW 21 / 2019

Am Rapsmarkt überwog in den vergangenen Tagen feste Preistendenz. Nicht nur am Terminmarkt befestigten sich die Kurse in Anlehnung an steigende Notierungen in Chicago, Kuala Lumpur und Winnipeg, auch auf Großhandels- und Erzeugerstufe wurden höhere Gebote aufgerufen. Dabei kam es allerdings nur sehr selten zu Umsätzen, denn an der Marktlage hat...

mehr...


22.05.19

QS-Report Fleisch und Fleischwaren: Darstellung der Ergebnisse zum Tiergesundheitsindex Schwein weiter optimiert

Der Infobrief zum TGI Schwein informiert künftig mittels anschaulicher Farbgraphik über die Einordnung der betrieblichen Befundergebnisse. Die nächste Berechnung der TGIs wird im Mai 2019 vorgenommen. Der dann von den Bündlern an die Schweinehalter versendete Infobrief wird eine zusätzliche grafische Darstellung beinhalten, die den Tierhaltern...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv