Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
proteinmarkt.de - Infoportal für Fütterungsberater und Landwirte
Zukunft Rindermast – Chancen und Herausforderungen
-

Rindermäster durften sich in den vergangenen Monaten über hohe Preise für ihre Schlachtbullen freuen. Die Deutschen schätzen Rindfleisch als hochwertiges Produkt. Besonders Burgerpatties gewinnen zunehmend an Beliebtheit.

Dennoch stehen auch Bullenmäster vor vielfältigen gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen:

  • Wie geht’s weiter mit den Haltungsformen (Label des Handels) und der Initiative Tierwohl (ITW) Rindfleisch? Was ist der aktuelle Stand?
  • Was plant der Handel?
  • Spielt ein staatliches Tierwohlkennzeichen auch für die Rindermäster eine Rolle?
  • Wie sehen Mastställe künftig aus?

Themen der Fachveranstaltung für Rindermäster am Donnerstag, 
23. Juni, sind:

  1. Aktuelle Situation am Markt für Rindfleisch (Dr. Albert Hortmann-Scholten, Geschäftsführer der VEZG)
  2. Initiative Tierwohl Rindfleisch: Aktueller Stand (Robert Römer, Geschäftsführer der ITW)
  3. Haltungsformen: Ein Überblick und was darf Haltungsform Stufe 3 in der Praxis kosten?
    (Matthias Lambers vom Beratungsring Osnabrück und Geschäftsführer beim BVRM)
  4. Hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zur Zukunft der deutschen Rindermast. Mit dabei:
  • Robert Römer (Geschäftsführer ITW)
  • Dirk Fisser (Neue Osnabrücker Zeitung)
  • Heribert Qualbrink (Einkaufsleiter Westfleisch)
  • Henrik Wiedenroth (Referent für Rinderhaltung beim Deutschen Bauernverband)
  • Rindermäster/in
  • Moderation: Patrick Liste (Chefredakteur Wochenblatt)

Im Anschluss an die Veranstaltung findet ein Showgrillen mit Metzgermeister Philipp Büning statt. Mit leckerem Rindfleisch und Bier haben Teilnehmer aus Politik, Handel und Praxis Möglichkeiten für einen offenen und lockeren Austausch.

Die Teilnahmegebühr beträgt 19,90 € zzgl. MwSt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss: 20. Juni 2022 

Weitere Informationen finden Sie hier.