Markt
06.11.2017

Nehmen Sie an der Befragung zur Lebensmittelkette teil!

Die EU-Kommission bittet um Ihre Meinung zur Verbesserung der Stellung der Erzeuger in der Lebensmittelversorgungskette. Die Online-Befragung richtet sich insbesondere an Landwirte. Machen Sie mit und nutzen Sie die Chance, den Anliegen der Erzeugerseite Nachdruck zu verleihen.

Noch bis zum 17. November 2017 läuft die gleichnamige Online-Befragung.  EU-Agrarkommissar Hogan möchte dann aufbauend auf den Ergebnissen der Befragung im Frühjahr 2018 Gesetzesvorschläge gegen unlautere Handelspraktiken sowie zur Verbesserung der Markttransparenz vorlegen.

Aus Sicht des Bayerischen Bauernverbandes bedarf es einer gesetzlichen Rahmenvorschrift auf EU-Ebene. Unlautere Handelspraktiken wie zum Beispiel einseitige rückwirkende Vertragsänderungen oder Auferlegung privater Normen, deren Mehrkosten komplett auf die Landwirte abgewälzt werden, müssen verboten werden. Außerdem sind wirksame Mechanismen zur Durchsetzung der Verbote nötig. Darüber hinaus sollten tatsächlich verhandelnde Erzeugerorganisationen gemeinsam Lieferverträge aushandeln und hierbei auch Preisabstimmungen vornehmen dürfen.

Die Online-Befragung richtet sich insbesondere an Landwirte und bietet eine gute Gelegenheit, eine verbindliche Stärkung der Erzeuger gegenüber den hochkonzentrierten vor- und nachgelagerten Bereichen, insbesondere der Ernährungsindustrie und dem Lebensmitteleinzelhandel, zu fordern. 

Hier geht’s zur Befragung.

 

 


Foto: EU-Kommission