Markt, Grundlagen-Rinder
13.02.2018

Deutschlands beste Melker gesucht

35. DLG-Bundeswettbewerb Melken vom 22. bis 26. April 2018 am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem (LBZ) – Erneut Europäischer Länderwettkampf.

Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) führt vom 22. bis 26. April 2018 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft den 35. Bundeswettbewerb Melken durch. Er wird in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen am Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Echem (LBZ) ausgetragen. Die besten Nachwuchskräfte aus ganz Deutschland qualifizieren sich gegenwärtig auf regionalen und bundesländerspezifischen Entscheiden für den Bundeswettbewerb. In Echem wird dann aus den 36 besten deutschen Melkerinnen und Melkern der Bundessieger ermittelt. Darüber hinaus wird der "DLG-Mannschaftspokal" für das beste Bundesland verliehen.

Parallel zum Bundesmelkwettbewerb wird auch in diesem Jahr ein europäischer "Länderwettkampf im Melken" durchgeführt. Hierbei treten je zwei Melker aus Belgien, Österreich, aus der Schweiz und Deutschland gegeneinander an. Damit wird erneut ein Melkwettbewerb auf europäischer Ebene initiiert und somit ein Leistungsvergleich über die Landesgrenzen hinweg ermöglicht.

Beim Bundeswettbewerb Melken, der im zweijährigen Turnus an unterschiedlichen Standorten durchgeführt wird, werden folgende Disziplinen bewertet: die praktische Melkarbeit in Anwendung unterschiedlicher Melksysteme (in 2018: Fischgräten/Side by Side-Kombimelkstand und Side by Side-Melkstand), Test auf Eutergesundheit (Milchzelltest) sowie die theoretische Abfrage von Fachkenntnissen zur Milchproduktion.

Der DLG-Bundeswettbewerb Melken ist ein Leistungsvergleich für den landwirtschaftlichen Nachwuchs. Er ist ein Beitrag zur Qualitätssicherung und Imageverbesserung der Milchproduktion und dient der Ermittlung der besten Fachkräfte in der Milcherzeugung im Hinblick auf

  • eine qualifizierte Melkarbeit unter Verwendung zeitgemäßer Technik,
  • die Anwendung der Fachkenntnisse in der praktischen Milchgewinnung,
  • die Verantwortlichkeit für Milchqualität und Tiergesundheit durch Melkhygiene,
  • den fachlichen Ausbildungs- und Kenntnisstand.

Der DLG-Bundeswettbewerb Melken wird im zweijährigen Turnus an unterschiedlichen Standorten durchgeführt. Er wird unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und in Zusammenarbeit mit den Landwirtschaftszentren ausgetragen.

Weitere Informationen zum 35. DLG-Bundeswettbewerb Melken erhalten Interessenten bei der DLG. Ansprechpartnerin ist Nicola Vohralik, Tel. 069/24788-328, E-Mail: n.vohralik@dlg.org oder unter www.dlg.org/bundesmelkwettbewerb.html.

 

 


Foto: DLG