Markt, Geflügel
12.04.2017

Deutsche Geflügelwirtschaft: Nachwuchskräfte gesucht

Deutsche Geflügelwirtschaft und DLG-Akademie suchen erneut Nachwuchskräfte für Führungsaufgaben: Nächstes Trainee-Programm startet im August 2017.

Die Geflügelbranche zählt international zu den bedeutendsten Nahrungsmittelproduzenten. Die Märkte für Geflügelfleisch- und Eiprodukte spielen weltweit eine entscheidende Rolle bei der Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung. Für die deutsche Geflügelwirtschaft werden Nachwuchskräfte für den Bereich Management und Führungsaufgaben benötigt, die sowohl Verantwortung in Fragen eines nachhaltigen Wachstums der Geflügelbranche, der Vermarktung, Produktion als auch des Tierschutzes und der Tiergerechtheit in diesem dynamischen Sektor übernehmen wollen. Aus diesem Grund bietet die deutsche Geflügelwirtschaft, unter dem Dach des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG), in Kooperation mit der DLG-Akademie ab sofort wieder Nachwuchskräften Plätze im DLG-Trainee-Programm an, das am 21. August 2017 startet.
 
Im Rahmen eines insgesamt zehn monatigen Trainee-Programms erhalten die Teilnehmer fundierte Kenntnisse in allen Management-Bereichen, um den umfassenden Anforderungen für Fach- und Führungskräfte in der Geflügelbranche gerecht zu werden. Das Programm besteht aus einem von der DLG-Akademie in Frankfurt angebotenen Seminarteil (zwölf Wochen), welcher an verschiedenen Standorten in Deutschland stattfindet, sowie aus zwei zwölfwöchigen Praxisteilen bei einem Unternehmen der deutschen Geflügelwirtschaft. Im Seminarabschnitt des Trainee-Programms werden die Nachwuchskräfte in wichtigen Managementgrundlagen, wie Unternehmensführung, Betriebswirtschaft, Finanzierung, Marketing, Recht, Qualitätsmanagement und Logistik geschult. Zu den Partnerunternehmen, in denen die Trainees angestellt und im Praxisteil eingesetzt werden, zählen Unternehmen wie Cobb Germany, die PHW-Gruppe, Rothkötter, Wiesenhof und Wimex. Diese Unternehmen übernehmen dabei die Gebühren für das Trainee-Programm und zahlen den Teilnehmern darüber hinaus ein Traineegehalt.
 
Das Trainee-Programm richtet sich an zukünftige Nachwuchskräfte, die über ein Fachhochschul- oder Hochschulstudium mit Schwerpunkt Agrarwissenschaften / Veterinärwissenschaften oder einen Fachschulabschluss mit Berufserfahrung in der Agrarbranche verfügen.

Bewerbungsschluss ist der 5. Mai 2017.