08.12.15

CCM - Futterhygiene und Preiswürdigkeit in der Schweinefütterung – Was ist zu beachten? TEIL 2

CCM ist ein für Mastschweine sehr schmackhaftes Futter. Doch ob sich die Mast mit CCM rechnet, muss im Einzelfall genau kalkuliert werden. Wenn man sich für eine CCM-Mast entscheiden sollte, ist eine gute Futterhygiene der Schlüssel zum Erfolg.

mehr...


02.12.15

Was müssen Betriebe mit Corn-Cob-Mix-Fütterung in der Schweinemast beachten? – TEIL 1

Es steht außer Frage, CCM (englisch Corn-Cob-Mix) wird von Schweinen sehr gerne gefressen, da es einen süß-sauren Geschmack hat. In die deutsche Sprache übertragen, würde man CCM als Maiskolben siliert ohne Hüllblätter bezeichnen.

mehr...


03.11.15

Einsatz von mikrowellenbehandelten Futtermitteln in der Ferkelaufzucht

In der Ferkelfütterung werden hochverdauliche Protein- komponenten benötigt. Grund dafür ist die noch nicht voll entwickelte Verdauungsenzymausstattung der wachsenden Tiere. Daher wurde beim Ferkel bisher das Sojaschrot als Hauptproteinkomponente eingesetzt.

mehr...


30.09.15

Vollständiger Ersatz von Sojaextraktionsschrot durch Rapsextraktionsschrot in der Ration von Mastschweinen unter Einsatz eines Enzymkomplexes

In der Schweinemast wird als Eiweißträger überwiegend Sojaextraktionsschrot (SES) eingesetzt. Trotz seiner unübertroffenen Qualitäten als Lieferant hochwertigen Eiweißes gerät der Einsatz von SES in der Tierfütterung in der Öffentlichkeit zunehmend in die Kritik, Teile der Verbraucher empfinden SES als nicht nachhaltig. Vor diesem Hintergrund ...

mehr...


22.07.15

Sojareduzierte Fütterung von Mastschweinen

Die Eiweißversorgung in der Nutztierhaltung wird in der letzten Zeit sowohl von Verbraucherseite als auch in der Politik sehr intensiv diskutiert. Den Schwerpunkt bildet dabei die hohe Importrate von Eiweißfuttermitteln, insbesondere das Sojaextraktionsschrot aus Nord- und Südamerika. Neben dem starken Einsatz von GVO-Ware ist immer wieder die...

mehr...


08.07.15

Zu wenig Rohfaser im Sauenfutter

Das DLR Eifel hat von September 2012 bis November 2013 ein Projekt zur Rohfaserversorgung in der Sauenhaltung durchgeführt. Untersucht wurde, wie hoch die Rohfasergehalte in Eigenmischungen und im Zukaufsfutter sind. Außerdem wurden verschiedene rohfaserreiche Futtermittel unter die Lupe genommen.

mehr...


17.06.15

Raufutter in der Schweinefütterung

Das Schwein hat verschiedene Bedürfnisse u.a. das Bedürfnis nach Sättigung und die zeitintensive Beschäftigung mit der Futtersuche und –aufnahme. In den derzeitigen Tierhaltungssystemen ist die Haltungsumgebung eher reizarm gestaltet. Es treten zum Teil Verhaltensstörungen wie das Schwanzbeißen bzw. Bekauen der Artgenossen zur Befriedigung der...

mehr...


27.05.15

Mastschweine in North Carolina – Ein Reisebericht

Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Gilt das auch für die Schweinehaltung? Wenn man zum ersten Mal nach North Carolina, der Bundesstaat der USA mit den zweitmeisten Schweinen, kommt, könnte man auf den ersten Blick meinen, ja das trifft auch hier zu. Blickt man richtig hinter die Kulissen, sieht man aber auch in den USA schärfere...

mehr...


13.05.15

Rapsextraktionsschrot in der Sauen- und Ferkelfütterung

Rapsextraktionsschrot (RES) fällt als Nebenerzeugnis bei der Rapsölgewinnung durch Extraktion der Rapssaat, die in Deutschland zurzeit auf ca. 1,5 Mio. ha angebaut wird, in Ölmühlen an. Das Futtermittel enthält nur noch wenig Restfett. Die deutsche Jahresproduktion an Rapsextraktionsschrot wird für das Jahr 2012 mit 4,8 Mio. t angegeben.

mehr...


06.05.15

Proteinreduzierte Schweinefütterung – ein notwendiges Übel oder eine Chance zu mehr Wirtschaftlichkeit?

Die Eiweißversorgung in der Nutztierhaltung wird in der letzten Zeit sowohl von Verbraucherseite als auch in der Politik sehr intensiv diskutiert. Den Schwerpunkt bildet dabei die hohe Importrate von Eiweißfuttermitteln, insbesondere das Sojaextraktionsschrot aus Nord- und Südamerika. Neben dem starken Einsatz von GVO-Ware ist immer wieder die...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv