22.07.15

Sojareduzierte Fütterung von Mastschweinen

Die Eiweißversorgung in der Nutztierhaltung wird in der letzten Zeit sowohl von Verbraucherseite als auch in der Politik sehr intensiv diskutiert. Den Schwerpunkt bildet dabei die hohe Importrate von Eiweißfuttermitteln, insbesondere das Sojaextraktionsschrot aus Nord- und Südamerika. Neben dem starken Einsatz von GVO-Ware ist immer wieder die...

mehr...


08.07.15

Zu wenig Rohfaser im Sauenfutter

Das DLR Eifel hat von September 2012 bis November 2013 ein Projekt zur Rohfaserversorgung in der Sauenhaltung durchgeführt. Untersucht wurde, wie hoch die Rohfasergehalte in Eigenmischungen und im Zukaufsfutter sind. Außerdem wurden verschiedene rohfaserreiche Futtermittel unter die Lupe genommen.

mehr...


17.06.15

Raufutter in der Schweinefütterung

Das Schwein hat verschiedene Bedürfnisse u.a. das Bedürfnis nach Sättigung und die zeitintensive Beschäftigung mit der Futtersuche und –aufnahme. In den derzeitigen Tierhaltungssystemen ist die Haltungsumgebung eher reizarm gestaltet. Es treten zum Teil Verhaltensstörungen wie das Schwanzbeißen bzw. Bekauen der Artgenossen zur Befriedigung der...

mehr...


27.05.15

Mastschweine in North Carolina – Ein Reisebericht

Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Gilt das auch für die Schweinehaltung? Wenn man zum ersten Mal nach North Carolina, der Bundesstaat der USA mit den zweitmeisten Schweinen, kommt, könnte man auf den ersten Blick meinen, ja das trifft auch hier zu. Blickt man richtig hinter die Kulissen, sieht man aber auch in den USA schärfere...

mehr...


13.05.15

Rapsextraktionsschrot in der Sauen- und Ferkelfütterung

Rapsextraktionsschrot (RES) fällt als Nebenerzeugnis bei der Rapsölgewinnung durch Extraktion der Rapssaat, die in Deutschland zurzeit auf ca. 1,5 Mio. ha angebaut wird, in Ölmühlen an. Das Futtermittel enthält nur noch wenig Restfett. Die deutsche Jahresproduktion an Rapsextraktionsschrot wird für das Jahr 2012 mit 4,8 Mio. t angegeben.

mehr...


06.05.15

Proteinreduzierte Schweinefütterung – ein notwendiges Übel oder eine Chance zu mehr Wirtschaftlichkeit?

Die Eiweißversorgung in der Nutztierhaltung wird in der letzten Zeit sowohl von Verbraucherseite als auch in der Politik sehr intensiv diskutiert. Den Schwerpunkt bildet dabei die hohe Importrate von Eiweißfuttermitteln, insbesondere das Sojaextraktionsschrot aus Nord- und Südamerika. Neben dem starken Einsatz von GVO-Ware ist immer wieder die...

mehr...


22.04.15

Umwelt entlasten und Kosten sparen durch Fütterung mit rohproteinabgesenkten Rationen?

Verschiedene Möglichkeiten einer nachhaltigeren Schweinefütterung werden derzeit diskutiert. Neben der Verwendung von alternativen Futtermitteln wie heimischen Körnerleguminosen oder Rapsextraktionsschrot (RES) ist ein weiterer Ansatz, den Rohproteineinsatz zu reduzieren.

mehr...


15.04.15

Ausstieg aus der Ferkelkastration – Auswirkungen auf die Schweinefettqualität

Der Ausstieg aus der (betäubungslosen) Ferkelkastration hat unbestritten eine ganze Reihe von positiven Seiten: allen voran bleibt den Ferkeln der schmerzhafte Eingriff in den ersten Lebenstagen erspart. Unkastrierte männliche Schweine nehmen weniger Futter auf und verwerten dieses aufgrund des geringeren Fettansatzes besser als die kastrierten...

mehr...


01.04.15

Welche Leistungen sind in der Ebermast mit einer proteinreduzierten Fütterung zu erwarten?

Eber weisen im Vergleich zu kastrierten Schweinen eine geringere Fettbildung, ein höheres Proteinansatzvermögen, einen geringeren Futteraufwand und eine niedrigere Futteraufnahme auf, deshalb sind sie anders zu füttern.

mehr...


18.03.15

Rapsextraktionsschrot beweist hohe Qualität – Ergebnisse aus dem deutschlandweiten Monitoring der Fütterungsreferenten 2014

Die Kulturart Winterraps behält ihre große Bedeutung im deutschen Ackerbau. Obwohl eine leichte Reduzierung der Fläche gegenüber der Ernte 2014 erfolgt, bleibt der Anbauumfang insgesamt auf einem hohen Niveau. Nach Schätzungen der UFOP liegt die Winterrapsanbaufläche zur Ernte 2015 bei 1,32 Millionen Hektar. Im Vergleich zur Erntefläche...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv