20.07.16

Intensives Füttern erhöht die Masse lebenswichtiger Organe!

Intensive Fütterungsstrategien in der Kälberaufzucht werden seit einigen Jahren vermehrt erforscht und teilweise erfolgreich in der Praxis umgesetzt. Ein wichtiger Grund, um Kälber innerhalb der ersten Lebenswochen intensiv zu füttern, sind neben gesünderen Tieren häufig auch der positive Einfluss dieser Fütterung auf die spätere Milchleistung....

mehr...


07.07.16

Interview: Was tun bei Hitzestress?

Folgt man den langfristigen Sommerprognosen, wird es wohl auch in diesem Jahr zu einigen extrem heißen Wochen kommen. Dies bedeutet für Rinderhalter häufig, Maßnahmen gegen den Hitzestress in Stallanlagen umzusetzen. Wir sprachen aus diesem Grund mit Anna-Carina Tschöke, Produktmanagerin Rind bei ForFarmers Deutschland.

mehr...


06.07.16

Mit Schnelltests einer Ketosegefährdung auf die Spur kommen

Der Stoffwechsel von Kühen mit hoher Leistung unterliegt gerade in den ersten Wochen nach der Kalbung einer großen Beanspruchung. Nicht selten geht diese mit einem intensiven Körperfettabbau einher, in dessen Folge vermehrt Ketonkörper entstehen. Da jedoch eine Vielzahl möglicher Stoffwechselimbalancen subklinisch, also nicht offensichtlich,...

mehr...


22.06.16

Mykotoxine Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZEA) – eine wirkliche Gefahr für Milchkühe?

Am Fachbereich Agrarwirtschaft der Fachhochschule Kiel wurde im Rahmen einer Masterseminararbeit dem Einfluss der Mykotoxine Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZEA) auf Gesundheit und Leistung von Milchkühe nachgegangen. Mykotoxine werden von Pilzen produziert und können ver¬schiedene Vergiftungserscheinungen hervorrufen. Für die Tierernährung...

mehr...


25.05.16

Die tägliche Rinderkontrolle – der gesetzliche Rahmen und das „Auge“ für das Tier

Ist sich jeder Landwirt, der Nutztiere hält, eigentlich darüber im Klaren, dass die Tierschutznutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) und das Tierschutzgesetz (TierSchG) vor-schreiben, dass wir alle Nutztiere täglich kontrollieren und dieses dann auch dokumentieren müssen? Die tägliche Tierkontrolle ist Bestandteil der betrieblichen...

mehr...


11.05.16

Tierwohl in der Rinderhaltung –Widerspruch zwischen Ziel und Regelwerk?

Wie halten und füttern wir unsere Rinder richtig, damit sie sich wohl fühlen? Sollen wir es möglichst naturnah gestalten, wie es häufig gefordert wird? Die „heile Welt“ gibt es aber auch dort nicht. Die Natur ist zum Teil sogar sehr rau und unerbittlich.

mehr...


27.04.16

Produktionsberatung - Wo liegen die Herausforderungen?

Deutschlandweit ist die Milchleistung in den letzten Jahrzehnten nahezu kontinuierlich gestiegen. Unbestritten ist, dass Leistungssteigerungen mit einer größer werdenden potentiellen Gefahr für Erkrankungen einhergehen (können). Andererseits wiederum zeigen zahlreiche Auswertungen, wie z.B. die der Referenzbetriebe der Landesforschungsanstalt...

mehr...


14.04.16

Die Selektion auf Milchleistung darf so nicht weitergehen

Mit klaren Anforderungen an die Milchviehhaltung startet die Göttinger Erklärung zur Milchproduktion für Tiergesundheit und Tierwohl. Tierärzte der Agrar- und Veterinär-Akademie (AFA) beziehen deutlich Stellung zur Milchproduktion und fordern vor allem eine Korrektur der Hochleistungszucht.

mehr...


13.04.16

Einstreumengenversuch im Liegeboxenlaufstall mit Hochboxen für Milchvieh

Das heutige Standardverfahren in der Milchviehhaltung ist der Liegeboxenlaufstall entweder mit eingestreuten Tiefboxen oder mit Hochboxen in Kombination mit Liegematten. Wie hoch die optimale Einstreumenge bei Hochboxen ist, wurde an der FH Südwestfalen untersucht. Eine optimale Liegefläche ist wichtig, da eine Kuh beim Liegen besonders intensiv...

mehr...


23.03.16

Schwachstellen in der Rinderfütterung

Die Milchproduktion verlangt den Landwirten heute eine Menge Wissen und Können ab. Milchkühe kann man nicht „nebenbei“ halten, jedenfalls dann nicht, wenn man sie richtig, d.h. bedarfsgerecht, versorgen will und letztlich damit auch Geld verdienen muss. Ein wesentliches Augenmerk gilt dabei nach wie vor der Fütterung. Mit ihr steht und fällt die...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv