Rinder - proteinmarkt.de - Infoportal für Landwirte

Tagesaktuelle Ölschrotpreise

Zitat

"Im Frühling kehrt die Wärme in die Knochen zurück."
(Vergil 70-19 v.Chr., römischer Dichter)

02.04.14

Biogene Amine – Ursachen und Wirkungen

Biogene entstehen im Stoffwechsel der Tiere durch enzymatische Decarboxylierung von Aminosäuren. Das kann beispielsweise durch eine Pansenazidose hervorgerufen werden. Weiterhin können biogene Amine dadurch entstehen, dass es im Pansen ein Missverhältnis zwischen Energie und Eiweiß, und zwar einen Überschuss an Rohprotein im Verhältnis zur Energie gibt.


05.03.14

Kexxtone® – ein Bolus geriet in die Kritik

Milchkühe sind heute mit Hochleistungs-, wenn nicht sogar mit Extremsportlern zu vergleichen. Sie können nur dann ihre „programmierte“ Leistung erbringen, wenn das gesamte Umfeld, angefangen von der Fütterung, über die Haltung bis hin zum Gesundheitsmanagement und Umgang mit den Tieren stimmt. Hochleistungskühe stellen höhere Anforderungen an ihre Umwelt und auch an uns Menschen. Wir müssen unser...


15.01.14

Milchkuhfütterungsversuch: Einsatz des Futterzusatzes Amaferm

Für eine rentable Milchproduktion ist eine gute Futterausnutzung eine der Grundvoraussetzungen. Gemeint ist damit eine möglichst optimale Futtereffizienz. Trotz des Versuches, Rationen für Hochleistungskühe so energiereich wie möglich zu gestalten, wird die Rohfaser hierin immer einen bedeutenden Anteil einnehmen. Leider ist sie im Vergleich zu allen anderen Rohnährstoffen weniger verdaulich...


02.01.14

Jungkühe brauchen mehr Zeit zum Fressen – Untersuchungen zum Fressverhalten von Kühen

Derzeit ist sowohl politisch, als auch gesellschaftlich das Wort „Tierwohl“ in aller Munde. Viele gebrauchen es – die Diskussion wird sehr emotional geführt -, aber eigentlich weiß niemand so recht, was dieses Wort im Einzelnen bedeutet und was darunter zu verstehen ist. M.Sc.Yvonne Jahn und Dr. Katrin Mahlkow-Nerge haben sich mit diesem Thema in unserem Fachartikel beschäftigt.


10.12.13

Jungrinder im Auge behalten

Im Zusammenhang mit den steigenden Milchleistungen haben sich auch die Anforderungen an die Kälber- und die Jungrinderaufzucht verändert. Das Ziel besteht nach wie vor darin, gesunde und leistungsfähige Tiere für die Milchproduktion aufzuziehen. Ein Erstkalbealter von ca. 24-26 Monaten mit gesunden Tieren ist nur zu realisieren, wenn die Jugendentwicklung der Tiere genau beobachtet,...


27.11.13

Auswirkungen einer Rationsumstellung auf Leistungsparameter von Kühen

Die Fütterung hochleistender Milchkühe bedeutet nicht selten eine gewisse Gratwanderung zwischen einer möglichst hohen Energieversorgung und einer immer noch ausreichenden Strukturlieferung. Beides im Maximum zu kombinieren geht nicht. Gerade deshalb, weil die Fütterung dieser Tiere immer einen Kompromiss zwischen Energie- und Rohfaserdichte in der Ration bedeutet, scheint, besonders bei sehr...


15.11.13

Europäischer BVD-Status besorgniserregend hoch

BVD (Bovine Virusdiarrhoe) ist die häufigste Viruserkrankung von Rindern in Europa. Gerade in jüngster Zeit gab es einige Fälle in Deutschland, bei denen sich Kühe mit BVD infizierten. Trotzdem wird BVD überraschend selten von den Landwirten als Problem erwähnt, wohl weil die Symptome schwer zu erkennen sind, dies zeigen Ergebnisse aus einem BVD-Monitoring der GfK Animal & Crop Health in 2013.


22.10.13

Ketosevorbeugemaßnahmen auf einen Blick

Hohe Milchleistungen alleine sind kein Garant für ein gutes betriebswirtschaftliches Ergebnis, aber mit ihr kann zumindest ein wichtiger Grundstock für eine gewinnbringende Produktion gelegt werden. So haben z.B. in Schleswig-Holstein die 25 % betriebswirtschaftlich erfolgreichsten Betriebe eine durchschnittlich um mehr als 1000 kg/Kuh und Jahr höhere Milchleistung und um 12,4 Cent geringere...


09.10.13

Antibiotische Trockensteller – Viele Kühe brauchen ihn nicht

Kaum ein Thema wird derzeit so heftig diskutiert wie das des Antibiotikaeinsatzes in der Tierhaltung. Und immer fällt in diesem Zusammenhang die Zahl 1700. Dabei soll es sich um 1700 Tonnen Antibiotika handeln, die im Jahr 2011 von der Pharmaindustrie an die Tierärzte abgegeben worden sind. Was diesbezüglich die Rinderhaltung betrifft, so geht hier der größte Anteil der eingesetzten...


11.09.13

Nährstoffausscheidungen senken und Wirtschaftlichkeit verbessern!

Unter nachhaltiger Landwirtschaft versteht man Zielstellungen und Handlungsweisen, welche die Ressourceneffizienz steigern, die Umwelt schützen, die Wirtschaftlichkeit sicherstellen und Sozialverträglichkeit gewährleisten. Die DLG definiert dazu Indikatoren, mit denen die Nachhaltigkeit des Wirtschaftens beschrieben bzw. beurteilt werden kann. Dass es Möglichkeiten gibt, diesen Anforderungen...