29.08.14

Agrarpreise geben weiter nach

Große Erntemengen bei Getreide und eine schwache Nachfrage nach Rind- und Schweinefleisch haben die Preise im August unter Druck gesetzt. Auch die Milcherzeugerpreise gaben saisonal weiter nach. Dadurch ist der von der AMI errechnete Index für deutsche Agrarrohstoffe im August 2014 um 2,4 Punkte auf 133,4 Punkte abgesackt.

mehr...


29.08.14

Marktbericht KW35 2014

Die Chicagoer Sojakurse haben diese Woche fast stetig nachgegeben. Nur der Fronttermin konnte zwischenzeitlich einen Teil seiner Verluste, im Hinblick auf ein knappes USKassamarktangebot an Sojabohnen und -schrot, bei anhaltend reger Nachfrage aus dem Ausland, wieder ausgleichen. Der Druck auf die Notierungen hält aufgrund der erwarteten...

mehr...


26.08.14

Rapsernte 2014 – Höher als erwartet

Die Rapsernte 2014 überraschte mit hohen Erträgen und guter Qualität. Nach ersten Schätzungen sollen mehr als 6 Mio. t Winterraps eingebracht worden sein, 5 % mehr als im Vorjahr. Auch der durchschnittliche Ölgehalt liegt höher als im Vorjahr.

mehr...


22.08.14

Marktbericht KW34 2014

Die Sojakurse entwickelten sich diese Woche uneinheitlich. Während der neue Fronttermin im Zuge einer anhaltend regen Nachfrage nach US-Ware bei gleichzeitig knappem US-Kassamarktangebot deutlich zulegte, standen spätere Termine unter Druck der guten Vegetationsbedingungen in den US-Sojaanbaugebieten. So wirkte sich der jüngste Regen nach...

mehr...


15.08.14

Marktbericht KW33 2014

Die Rapsernte brachte nahezu überall zufriedenstellende Ergebnisse. Das französische Ministerium hat unlängst seine Ernteschätzung für Raps auf 5,5 Mio. t angehoben. Und auch EU-weit sind die Meldungen positiv. Einzelne Analysten gehen von einer EU-Rapserzeugung von 23,1 Mio. t aus, das US-Landwirtschaftsministerium etwas verhaltener von 22,65...

mehr...


14.08.14

Russischer Importstopp für Lebensmittel

Neben Fundamentalfaktoren sind politische Ereignisse die maßgeblichen Einflussfaktoren für Rohstoff- und Nahrungsmittelpreise. Das von Russland verhängte Einfuhrverbot für Lebensmittel macht deutlich, welche Entwicklungen eine tatsächliche Auswirkung auf die Rohstoff- und Nahrungsmittelpreise haben. Auch wenn die ölsaatenverarbeitende Industrie...

mehr...


12.08.14

Leichtes Minus bei der Fleischproduktion im 1. Halbjahr 2014

Im ersten Halbjahr 2014 wurden in den gewerblichen Schlachtbetrieben Deutschlands knapp 4,0 Millionen Tonnen Fleisch produziert. Im Vergleich mit den ersten sechs Monaten des Vorjahres entspricht das einem Rückgang von 0,3 % (- 12 600 Tonnen). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, ist der Rückgang der Fleischproduktion...

mehr...


08.08.14

Marktbericht KW32 2014

Auch wenn die Rapsernte noch nicht in allen Regionen beendet ist, so zeigen sich die Erzeuger doch durchaus zufrieden mit den Ergebnissen. Allerdings liegen wieder sehr heterogene Ergebnisse vor, Erträge wurden zwischen 30-60 dt/ha gemeldet, mit Ölgehalten von 42-44 %. Und nicht nur in Deutschland sieht es gut aus, jüngste Prognosen gehen für die...

mehr...


02.08.14

Marktbericht KW 31 2014

Die große Nachfrage nach US-Sojabohnen und -schrot am Weltmarkt hat den Sojakursen in Chicago Auftrieb gegeben. Die sich zuletzt deutlich verbesserten Vegetationsbedingungen - den Bohnen fehlte Regen, der nun ausgiebig zu kommen scheint - setzte die Kurse aber zeitweise wieder unter leichten Druck. Neben rasch schwindenden US-Sojavorräten...

mehr...


02.08.14

Agrarpreise in Deutschland weiter unter Druck

Die landwirtschaftlichen Erzeugerpreise in Deutschland neigen weiter zur Schwäche und sind im Juli 2014 den dritten Monat in Folge gesunken. Wie die Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) mitteilte, gab der von ihr vorläufig berechnete Agrarrohstoff-Index gegenüber Juni um 3,1 % auf 136,1 Indexpunkte nach. Damit ist das für die 13 wichtigsten...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv