06.04.16

Inhaltsstoffe von Lupinen und Sojabohnen deutschlandweit geprüft

Körnerleguminosen als auflockerndes Glied in der Fruchtfolge waren lange Zeit beliebte Futtermittel für Schweine und Rinder. Durch zunehmende Verfügbarkeit kostengünstiger Futtermittel wie Sojaextraktionsschrot, Getreide und Silomais in der Tierernährung nahm die Anbauvorzüglichkeit kontinuierlich ab. Die momentane gesellschaftliche Diskussion um...

mehr...


30.03.16

Inhaltsstoffe von Futtererbsen und Ackerbohnen deutschlandweit geprüft

Körnerleguminosen als auflockerndes Glied in der Fruchtfolge waren lange Zeit beliebte Futtermittel für Schweine und Rinder. Durch zunehmende Verfügbarkeit kostengünstiger Futtermittel wie Sojaextraktionsschrot, Getreide und Silomais in der Tierernährung, nahm die Anbauvorzüglichkeit kontinuierlich ab. Die momentane gesellschaftliche Diskussion um...

mehr...


13.01.16

Ergebnisse der Behandlung von Erbsen, Lupinen und Leinsamen mittels Mikrowellen

Samen von Ölsaaten und Leguminosen aus heimischem Anbau, wie Raps, Leinsamen, Erbsen, Ackerbohnen, Süßlupinen und Sojabohnen sind reich an ernährungsphysiologisch wertvollen Stoffen. Sie sind aufgrund ihrer Anbauwürdigkeit in Ackerfruchtfolgen sowie hoher Energie- und Proteingehalte der Samen geeignet, einen größeren Beitrag zur Proteinversorgung...

mehr...


29.12.15

Raps - Erklärfilm mit flotter Biene

Raps ist vielseitig, gesund und nachhaltig. Kühe und Schweine lieben das proteinreiche Futter. Aus Raps entsteht gesundes Rapsöl und sogar Bienen fliegen auf ihn. Was die Pflanze alles kann, erklärt unsere Biene im OVID-Film.

mehr...


24.11.15

Energiegehalte in den Grassilagen stagnieren, Proteingehalte sinken

Dr. Thomas Priesmann und Raimund Fisch vom DLR Eifel erläutern den Zusammenhang zwischen der Versorgung der Böden mit Grundnährstoffen und den Silagequalitäten. Seit Jahren werden am DLR Eifel zentral für Rheinland-Pfalz und das Saarland die Grundfutterqualitäten ausgewertet. Das Ergebnis: die Energiegehalte in den Grassilagen stagnieren seit...

mehr...


27.10.15

Getreidequalität 2015

Getreide ist ein wichtiges Futtermittel für die heimische Nutztierhaltung. Etwa 57% der Getreideernte werden verfüttert, ca. 24% gehen in die menschliche Ernährung und der Rest in die Industrie. Von der verfütterten Menge werden ca. 46% im Mischfutter verarbeitet. Ca. 54% werden direkt in landwirtschaftlichen Betrieben veredelt, das sind gut 13...

mehr...


22.09.15

Grassilage 2015 - Gute Qualitäten bei geringeren Erträgen

Landwirte in der Milchviehhaltung sollten in diesem Jahr vor allem Rohproteingehalte in den Grassilagen im Auge behalten. Vor allem in Jahren mit einer knappen Grundfutterernte ist die Kenntnis des Futterwertes von entscheidender Bedeutung. Vor diesem Hintergrund bietet das Infoportal proteinmarkt.de jetzt eine aktuelle Übersicht mit allen...

mehr...


29.10.14

Getreidequalität 2014

Die diesjährige Getreideernte war in manchen Regionen problematisch. Bereits durch die Niederschläge im Mai und Juni gingen etliche Getreideschläge ins Lager. Diese Situation verschärfte sich noch im Juli durch heftige Gewitterschauern bei hochsommerlichen Temperaturen, wodurch auch die Ernte verzögert wurde. Die Ergebnisse der...

mehr...


17.09.14

Grassilagen 2014: Wieder mehr Energie

Berater und Praktiker sind sich einig: Hohe Milchleistungen sind nur auf der Basis bester Grassilage nachhaltig realisierbar. Deshalb sind die Untersuchungsergebnisse in jedem Jahr wieder von entsprechendem Interesse. Wie sehen die erzielten Qualitäten in den verschiedenen Regionen aus? Wir haben die Kollegen aus sieben Bundesländern gebeten, uns...

mehr...


29.08.14

Forscher entschlüsseln Rapsgenom: Raps heute schon nachhaltiges Multitalent

„Die ölsaatenverarbeitende Industrie hat das Potenzial von Raps als nachhaltiges Multitalent und essentieller Bestandteil der Fruchtfolge bereits vor Jahren erkannt“ sagt Wilhelm F. Thywissen, Präsident von OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland e. V. Die wenigsten wissen um die Vielseitigkeit von Raps: „Bei der...

mehr...


Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv