Experten-Interview: Dr. Weber zum Rapsschrotmonitoring - proteinmarkt.de - Infoportal für Landwirte

Experten-Interview: Dr. Weber zum Rapsschrotmonitoring

Neue Untersuchungsergebnisse bestätigen homogene Qualität

2010 erweist sich Rapsschrot als Futtermittel mit homogener Qualität / Im Gespräch: Dr. Manfred Weber  / Ergebnisse des landesweiten Monitorings der Fütterungsreferenten liegen vor

Rapsextraktionsschrot ist in der Nutztierfütterung eines der wichtigsten Proteinfuttermittel in den Rationen, sowohl in der Rinder- als auch in der Schweinefütterung. Jetzt liegen die Ergebnisse des landesweiten Monitorings der Fütterungsreferenten vor. Dabei erweist sich Rapsextraktionsschrot auch im zurückliegenden Jahr als durchgehend homogenes Futtermittel.Mit hervorragenden Lagereigenschaften, durchgängig stabilen Rohproteingehalten sowie niedrigen Glucosinolatwerten wurden die Anforderungen an ein hochwertiges Proteinfuttermittel optimal erfüllt.

Über Hintergründe und die Konkreten Ergebnisse sprach die Proteinmarkt-Redaktion mit Dr. Manfred Weber von der Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Iden.