Nachrichten-Archiv: Artikel im Bereich "Schweine"

18.02.2015

Futterkosten senken mit geeigneten Futterzusatzstoffen

Die momentan sehr hohen Futterpreise für Schweine sollten jeden Schweinehalter veranlassen, über einen effizienteren Einsatz der Futtermittel nachzudenken. In jedem Betrieb gibt es noch mehr oder weniger große Schrauben, an denen...

mehr...


21.01.2015

Rapsschrot in der Schweinefütterung – das passt!

In den vergangen Jahren hat sich  Rapsextraktionsschrot zu einem echten Allrounder in der Fütterung entwickelt. Verantwortlich dafür sind neben neuen Forschungserkenntnissen vor allem die durchweg positiven Erfahrungen in der...

mehr...


31.12.2014

Rationsberechnungsprogramm für Schweine überarbeitet

Im Rationsberechnungsprogramm das ihnen von proteinmarkt.de kostenlos zur Verfügung gestellt wird, hat Kajo Hollmichel vom LLH in Hessen jetzt die aktuellen Futterdaten der Ernte 2014 integriert. Damit erhöht sich die Sicherheit...

mehr...


26.11.2014

Technopathien bei Sauen und Saugferkeln

Der moderne Schweinestall soll nicht nur ein guter Arbeitsplatz für den Menschen, sondern auch eine angenehme Behausung für dessen Bewohner sein. Ein wichtiges Ziel lautet, Schmerzen und Leiden vom Tier fernzuhalten und dafür zu...

mehr...


07.11.2014

Betriebsreportage: Betrieb Thomas und Ernst Setz

In der niederbayrischen Gemeinde Geiselhöring liegt der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Setz. Neben Vater Ernst hat sich besonders Sohn Thomas der Schweinehaltung angenommen. Zusätzlich wird natürlich auch Ackerbau...

mehr...


05.11.2014

Rapsextraktionsschrot und Eber – passt das?

Die Diskussion um den Ersatz von Sojaschrot in der Schweinefütterung wird momentan äußerst heftig geführt. Dies nicht nur von Seiten der Verbraucher, sondern mittlerweile auch von politischer Seite. Dabei spielen Lebensmittel,...

mehr...


08.10.2014

Algen in der Schweinefütterung?

Die Problematik der Rohstoffverknappung in der Schweinefütterung ist allgegenwärtig. Dieses Phänomen spiegelt sich auch in der Preisentwicklung auf dem Markt für Futtermittel wider. Die zunehmende Abhängigkeit von Sojaschrot als...

mehr...


24.09.2014

Salmonellen im Fokus

Ein hohes Salmonellenrisiko kann sowohl in Betrieben mit geringem, als auch in jenen mit hohem Leistungsniveau auftreten. Außerhalb des Tierkörpers, in getrocknetem Kot, im Boden, Staub oder Abwasser, ebenso wie im eingefrorenen...

mehr...


10.09.2014

Zum Einsatz von Erbsen und vollfetten Sojabohnen aus heimischem Anbau in der Fütterung von Mastschweinen

Im Rahmen des „Soja-Netzwerks“ wurde vom Kraichgau Raiffeisen Zentrum ein Ergänzungsfutter für Mastschweine konzipiert. Bei dem als „Erbsofit“ bezeichneten Produkt handelt es sich um eine Mischung aus 60 % getoasteten Erbsen und...

mehr...


19.08.2014

Zur Fütterung von gegen Ebergeruch geimpften Ebern

Die betäubungslose Kastration von männlichen Ferkeln zur Vermeidung des Ebergeruchs im Schweinefleisch ist in letzter Zeit stark in die Verbraucherkritik geraten. Alternativen zu diesem Verfahren werden gesucht. Als eine...

mehr...


24.07.2014

Untersuchung zu Ursachen von Schwanzbeißen bei Schweinen in NRW

Ein Grund für Verluste in der Schweinemast ist der Kannibalismus unter den Schweinen mit teilweise tödlichen Folgen. Eine besondere Form des Kannibalismus ist das sogenannte Schwanzbeißen. Dieses Verhalten findet unter...

mehr...


23.07.2014

Futtermittel fermentieren – ein Beispiel aus der Praxis

Im westlichen Münsterland gleich neben Coesfeld hat Bernd Elsbecker gemeinsam mit seinem Futtermittelberater Klaus Behmenburg etwas Neues ausprobiert. In seinem landwirtschaftlichen Betrieb stehen ca. 900 Mastschweine. Neben dem...

mehr...


21.07.2014

Ebermast – Grenzen und Möglichkeiten

Veranstaltungsbericht zur KTBL-Tagung in Hannover. Das KTBL hatte am 2. und 3. Juli 2014 zu einer Tagung „Ebermast – Stand und Perspektiven“ nach Hannover eingeladen. Berater, Wissenschaftler, Schweinemäster, Verbandsvertreter,...

mehr...


16.07.2014

Rapsextraktionsschrot in der Fütterung von Schweinen

In den letzten 40 Jahren hat die Rapszüchtung einen sehr großen Beitrag zur Verbesserung des Futterwertes vor allem für die Schweinefütterung geleistet. Aufgrund der Qualitätsverbesserungen und der guten Verfügbarkeit im...

mehr...


02.07.2014

Leistungen und Kosten technischer und natürlicher Ammen in der Ferkelaufzucht

Die Fruchtbarkeitsleistungen der Zuchtsauen sind in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen und haben ein hohes Niveau erreicht. Resultierend aus der größeren Anzahl Ferkel steigt zwar das Gesamtgeburtsgewicht aber das...

mehr...


01.07.2014

Impfung gegen Ebergeruch

Geruchsneutrales Fleisch und Fettgewebe – Voraussetzung für erfolgreiche Vermarktung! Die Impfung gegen Ebergeruch ist eine wirksame und tierfreundliche Alternative zur chirurgischen Ferkelkastration, die alle Kriterien der...

mehr...


18.06.2014

Betriebsbericht Fermentation von Nebenprodukten in der Schweineproduktion

Um Futterhygiene und Nährstoffaufschluss besser beherrschen zu können, wird immer häufiger über Futterfermentation diskutiert. Doch ist dies in der Praxis durchführbar? Eine Schweinmastanlage in Ostthüringen hat sich intensiv mit...

mehr...


04.06.2014

Teilweiser Ersatz von Sojaschrot durch Rapsschrot bei Aufzuchtferkeln

RES wird mittlerweile zunehmend in der Schweinemast gefüttert, auch wenn in der Praxis aufgrund negativer Erfahrungen in der Vergangenheit immer noch große Skepsis vorherrscht. Auf Grund der gestiegenen...

mehr...


03.06.2014

Soja und Raps liegen als Eiweißfutter für Schweine in Thüringen vorne

In einer Studie der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, die im Jahr 2013 erstellt wurde und deren erste Ergebnisse im März beim Fütterungsforum Schwein in Stadtroda vorgestellt wurden, erfasst Dr. Arnd Heinze mit seinen...

mehr...


21.05.2014

Rapsextraktionsschrotfutter in der Schweinemast

Für den Praktiker ist die Preiswürdigkeit eines Futtermittels ein wichtiger Grund für dessen Einsatz. Aus Sicht der Tierernährung stellt sich die Frage nach der Qualität, dem Futterwert und der möglichen Einsatzmenge. Mit diesem...

mehr...