Mastverluste gesunken - proteinmarkt.de - Infoportal für Landwirte

(Foto: agrar-press)


Grundlagen-Schweine
25.05.2012

Mastverluste gesunken

Wie die SUS berichtet, haben die rheinischen Schweinemäster im 2. Halbjahr 2011 hervorragende biologische Leistungen erzielt. Auf der einen Seite stiegen sowohl die Muskelfleischanteile als auch die Indexpunkte je kg deutlich an. Auf der anderen Seite fielen die Verluste auf unter 2 %. Die täglichen Zunahmen blieben konstant.

Vergleicht man die „erfolgreichen“ mit den „weniger erfolgreichen“ Betrieben, ist festzustellen, dass im Bereich der weniger erfolgreichen Betriebe die Ferkel etwas teurer eingekauft wurden und die Zunahmen ca. 35 g unter dem Durchschnittsniveau lagen. Im letzten Halbjahr entschieden aber weitgehend die Futterkosten über Plus oder Minus. Diese lagen bei den weniger erfolgreichen Betrieben schon bei über 71 € pro Mastschwein. Das bessere Viertel schaffte die Mast mit Futterkosten von durchschnittlich 63 € pro Schwein.

(Quelle: SUS)