Fütterungstechnologie – Neuer Futtermischwagen in Irland entwickelt - proteinmarkt.de - Infoportal für Landwirte


Industrienews
28.06.2012

Fütterungstechnologie – Neuer Futtermischwagen in Irland entwickelt

Irische Firma Keenan entwickelt intelligenten Futtermischwagen / Innovative Technologie im Mittelpunkt / Webbasiertes System vermeidet Schwankungen in den Rationen / Jedes Mal optimal physikalisch erzeugte Futtermischungen

„Der neue iKeenan ist der erste intelligente Futtermischwagen weltweit“, erzählt Michael Keogh vom Keenan-Marketing. Im Mittelpunkt des Futtermischwagens mit seiner speziellen Rationsgestaltung, dem sogenannten Mech-fiber, stehen zwei neue innovative Technologien: Autostop und PACE Connect. „Durch diese neuen Technologien können Schwankungen in den Rationsbeschaffenheiten vermieden werden. Tag für Tag wird die exakte Futtermischung vorbereitet“, erläutert Keogh.

iKeenan im Einsatz
Demonstriert wird der iKeenan auf dem Milchviehbetrieb der Familie O’Reilly im irischen Castledermot. Dort wird der Futtermischwagen mithilfe der neuen Technologie PACE connect und Autostop seit April eingesetzt – mit mehr als zufriedenstellenden Ergebnissen: „Fett und Eiweiß waren im letzten Jahr so gut wie noch nie, die abgekalbten Kühe sind sehr fit und haben eine sehr gute Futteraufnahme und die Milchkuhrationen und die Rationen für die Trockensteher werden jeden Tag gleich konsistent gemischt“, bestätigt Paddy O’Reilly, der insgesamt 140 Kühe melkt. Die Rationen für die Milchkühe werden als Pufferfütterung aus Mais, Grassilage, Melasse, Feuchtgetreide, einer Protein- und Trockenschnitzelmischung, Stroh und dem Gras des täglichen Weideganges gemischt. Die Kühe bekommen alle die gleiche Mech-fiber Ration, während sie in der Wintersaison im Stall gehalten werden. Zu Zeiten der Weidesaison werden sie abgepuffert gefüttert. Für die Trockensteher gibt es ein eigenes Mech-fiber Konzept. Durchschnittlich 9.000 l Milch bekommt O’Reilly dafür von seinen Kühen. Eiweiß- und Fettgehalt liegen im Durchschnitt bei 3,34 % bzw. 3,9 %. Ein weiterer Vorteil stellt für O’Reilly die leichte Kontrolle der Futterkosten dar.

Übers Web Rationen steuern
Das von Keenan entwickelte PACE Connect ist ein webbasiertes System, das auf die Steuerung des Mischwagens zugreifen kann. Benutzt werden kann es ohne spezielle Software. Vom PC oder über das Smartphone bedient, können der Landwirt oder Berater Daten zur Lade- und Mischreihenfolge und zur Anzahl der erforderlichen Haspelumdrehungen einsehen und steuern. Dabei kombiniert PACE connect die Daten aus der Inhaltsstoffdatenbank von Keenan mit Informationen zur Mischwagenkapazität und zum Tierbestand. So kann eine korrekte Lade- und Mischreihenfolge ermittelt und die Anzahl der Haspelumdrehungen gesteuert werden.

Autostop regelt optimale Mischungslänge
Zur Erleichterung der täglichen Praxis des Landwirtes sorgt zudem der Autostop, der den Zapfwellenantrieb vom Traktor zum Mischwagen abschaltet, sobald die erforderliche Anzahl an Haspelumdrehungen und somit die optimale  Mech-fiber Mischung erreicht ist. Zeitersparnis, Kraftstoffersparnis und weniger Traktorbetriebsstunden pro Jahr sprechen für dieses System.

Michael Keogh sieht Keenan mit dieser neuen Technologie gut gerüstet für die Zukunft. Viel wichtiger sei für ihn jedoch die Beratung. „Bei uns kauft der Landwirt die Beratung zur optimalen Fütterung. Den Futtermischwagen bekommt er als Hilfsmittel dazu.“